Ibiza – Impressionen in Inselfarben

Advertisements

Traumhafte Badebuchten auf Menorca im Mittelmeer

Menorca Badebuchten

Die Cala Macarella an der Südwestküste von Menorca. Bei den Dreharbeiten zum REISEKINO – Film „Traumstrände Menorcas an der Südküste“ eine unserer schönsten Badeparadies – Entdeckung !

Ibiza Badestrand

Ibiza – Urlaub auf einer Insel der Kontraste – Teil 4

Die Traumstrände der Westküste Ibizas und Sant Antoni

Im Westen von Ibiza offeriert die Insel ein Kontrastprogramm aus traumhaften Sandstränden, schroffen Klippen, ländlicher Idylle und das schrille und lebhafte Treiben in der Hafenstadt Sant Antoni de Portmany.

Über die Stadtautobahn an Ibiza-Stadt vorbei erreicht man in Richtung Sant Josep die Strandparadiese an der Südwestküste. Unterwegs durch das ländlich geprägte Ibiza eröffnen sich immer neue Fernsichten über weite Teile der Südwestküste. Besonders lohnenswert ist die  Steilküstenlandschaft in der Region des Ferienortes Es Cubells.

Ein Geheimtipp für alle, die ein besonders edles Strandambiente suchen ist der Strand von Es Torrent etwas südlich von Es Cubells in der Nähe der Ortschaft Vista Alegre. Wer es landschaftlich noch reizvoller mag, fährt weiter zur Platja de Cubells. Vorbei an der weißen Kirche im Ortszentrum bietet der Küstenabschnitt von Es Cubells besonders schöne Ausblicke über die Steilküstenlandschaft der Südwestküste, die über Serpentinenstraßen zu erreichen sind.

Ibiza Badestrand

Badestrand Es Torrent – Südwestküste Ibiza

Auf der Weiterfahrt in nördliche Richtung ermöglicht ein großes Felsplateau am Torre de Savina eine fulminante Aussicht auf die Felskolosse vor der Küste, die im Volksmund als Dracheninseln bezeichnet werden. Der Legende nach soll auf dem 382 m hohen Zaubereiland ein grimmiger Riese gehaust haben. Das Plateau eröffnet ebenfalls einen schönen Blick auf weite Teile der Südwestküste.

Der Traumstrand der Cala d´Hort

Nur wenige Kilometer weiter nordwärts befindet sich das bekannteste Strandjuwel der Südwestküste. Die Cala d´Hort ist schon lange kein Geheimtipp mehr und Parkplätze daher knapp. Der besondere Reiz dieser Badebucht liegt in der nicht zu überbietenden Aussicht auf die unbewohnten Drachenfelsen und das karibische Flair am Strand. Von den Terrassen der Restaurants in der Bucht genießen viele Gäste die traumhafte Aussicht oder warten am Strand am Abend auf den Sonnenuntergang, wenn die Felsriesen vom goldenen Abendlicht eingerahmt werden.

Ibiza Strand

Traumstrand Cala d´Hort – Südwestküste Ibiza

Urlaubermagnet und Spaßmetropole Sant Antoni de Portmany

Das Urlauberzentrum an der Südwestküste ist die Hafenstadt Sant Antoni de Portmany, die auf den ersten Blick durch die Bebauung mit uniformen Betonblocks wenig eigenen Charme versprüht. Voller Lebendigkeit präsentiert sich dafür die Strandpromenade am Hafen, aus der junge Urlaubsgäste aus vielen Ländern einen Laufsteg der besonders unterhaltsamen Art machen.

Sant Antoni ist in den Sommermonaten das Spaßzentrum mit schrillen Outfits und Jugendlichen in ständiger Feierlaune. Am Hafen warten die Boote zu Erlebnistouren, die oft auf die Ansprüche dieser Zielgruppe zugeschnitten sind. Im Ergebnis ein unterhaltsames Schauspiel für Tagesbesucher, die beim Bummel entlang des Hafens auch schöne Plätze mit Springbrunnen, Restaurants und historischen Gebäuden entdecken können. Zu einem Wahrzeichen der Stadt entwickelte sich die kuriose Skulptur des „Ei des Kolumbus“ in der Kreisverkehrsinsel direkt am Hafen.

Ibiza Sandstrand

Strand an der Promenade von Sant Antoni de Portmany

Wer ein besonders schönes Panorama über Sant Antoni geniessen möchte, sollte wenige Kilometer nördlich zum Cap Negret fahren. Neben dem Ausblick auf die Stadt bietet sich von diesem Punkt in Richtung Norden eine fotogene Aussicht auf die furiose Steilküstenlandschaft an der Kala Salada.

Zum stimmungsvollen Abschluss dieser Tagesentdeckungstour an der Südwestküste eignet sich die Felsbucht der Cala Salada. Über eine weitläufige Treppenanlage geht es vom Parkplatz hinab in die Bucht. Die geschützte kleine Sandbucht mit Restaurant ist ein bevorzugtes Ziel vieler Residenten und Bootsbesitzer, da hier keine Touristenfähren anlegen. Das Wasser ist türkisfarben klar und daher optimal zum Schwimmen und Schnorcheln.

Die Südwestküste von Ibiza zeigt ihren Urlaubsgästen somit zahlreiche unterschiedliche Gesichter, von denen jedes Gesicht einen eigenen Charakter hat. Ibiza kann seinen Urlaubsgästen so viel mehr bieten, als nur Party und Strand. Eine Insel voller Kontraste im Mittelmeer erwartet dich zu einer ganz persönlichen Entdeckungstour.

Beitragsserie: „Urlaub auf Ibiza

Ibiza - Reisekino Cala Hort

Ibiza – Urlaub auf einer Insel der Kontraste von Reisekino – Teil 2

Ibiza-Stadt – Entdeckungen innerhalb der mächtigsten Festungsmauern Europas in Eivissa

Bereits von weitem sichtbar thront über der Inselhauptstadt Eivissa die imposante Festungsanlage der historischen Altstadt, die seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. In der Vergangenheit verschanzte sich die Stadt hinter den gigantischen Mauern vor ihren osmanischen Feinden. Heute stehen die Tore weit offen, damit die Tagesbesucher den architektonischen Stolz der Stadt, die historische Oberstadt Dalt Vila intensiv erkunden können.

Über die mächtigen Eingangstore betreten die Besucher die Anlage und werden optisch sofort ins Mittelalter zurückversetzt. Durch enge Gassen geht es vorbei an bewohnten Stadthäusern mit schmiedeeisernen Balkonen und im Wind flatternder Wäsche. Gepflegte Restaurants mit traumhaften Aussichten von den Terrassenplätzen laden zum stilvollen Verweilen ein.

Schweißtreibender Aufstieg zur Aussichtsplattform

Der Aufstieg zum Kanonenplateau erfolgt über eine langgestreckte Treppenanlage und kann in der Hitze der Sommermonate schweißtreibend werden. Die Mühe wird garantiert belohnt, denn oben angelangt, kann jeder Besucher ein unvergleichlich schönes Panorama in alle Himmelsrichtungen genießen. Kinder sind erstaunt, wenn auf den Kanonen goldglänzende Piraten auf ein gemeinsames Foto und klingende Münzen warten. Das dominierende Bauwerk auf dem Festungsberg ist die Kathedrale von Eivissa. Sie ist der „Heiligen Jungfrau vom Schnee“ gewidmet, obwohl es auf Ibiza nur sehr selten schneit. Der ungewöhnliche Name begründet sich übrigens mit einem besonderen kirchlichen Gedenktag.

Unbeschreiblich beeindruckendes Panorama von Ibiza-Stadt

Unterhalb breitet sich die Anlage der Kirche Santo Domingo aus dem 16. Jahrhundert vor den Augen der Besucher aus. Das Panorama vom Aussichtsplateau umfasst einen schönen Rundblick über den Hafen im Osten, die Insel Formentera im Süden und Teile der Küstenbebauung von Ibiza-Stadt in südliche Richtung.

Auf dem Rückweg durch die Gassen der Oberstadt werden Hobbyfotografen viele interessante und farbenprächtige Fotomotive entdecken können. Zum Abschluss dieser Erkundungstour liegt einem noch einmal die untere Altstadt und der Hafen zu Füßen und die Festungsbesucher verlassen dieses einzigartige UNESCO – Weltkulturerbe garantiert mit vielen schönen Impressionen und motivstarken Fotos für das Urlaubsalbum.

Im Teil 3 unserer Beitragsserie „Urlaub auf Ibiza“ werden wir euch die Reiseziele im Norden und Nordosten von Ibiza etwas näher vorstellen.