Bild

Liebe auf den ersten Blick in Innsbruck…

Innsbruck

Historische Schönheiten mit Charme und Eleganz in Innsbruck

Advertisements
Naturwunder
Video

Naturwunder TV – Eisriesenwelt Werfen

Die größte Eishöhle der Welt in Werfen im Salzburger Land entführt ihre Besucher auf einem Rundweg zu einer Begegnung mit bizarren Eisskulpturen. Unser Insidertipp aus eigener Erfahrung: Bitte unbedingt warme Kleidung anziehen !

Mehr Informationen findet ihr hier: Eisriesenwelt Werfen

Salzburg Fiaker

Salzburg – Sightseeing in der Mozartstadt

Die Salzburger Altstadt mit einem unbeschreiblichen Flair

Dem weißen Gold des Mittelalters verdankt diese berühmte Landeshauptstadt in Österreich ihren Namen und ihren früheren Reichtum. Heute erlebt die Stadt Salzburg wieder goldene Zeiten und zieht mit ganz anderen Schätzen Touristen aus der ganzen Welt magisch an.

Einer dieser Schätze ist die imposante Salzburger Altstadt, die ihre Gäste zu einer eindrucksvollen Zeitreise einlädt. Wie ein breites türkisfarbenes Band trennt der Fluss Salzach die Stadt Salzburg und hinweg über eine der zahlreichen Brücken beginnt für viele Touristen die persönliche Entdeckungsreise in einer Stadt, die von sich behauptet, eine der Schönsten in Europa zu sein.

Salzburg Altstadt Reisekino

Blick von der Salzburger Neustadt über die Salzach auf die Altstadt

Das Flair der historischen Altstadt verzaubert von Anfang an. Beginnen Sie ihren Bummel durch dieses Gesamtkunstwerk, das seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, am Besten in der Getreidegasse.

Unzählig viele kunstvoll geschmiedete Geschäfts- und Wirtshauschilder schweben über den Köpfen des internationalen Publikums, dem hier zum stilvollen Flanieren und Einkaufen eine einzigartig schöne Kulisse inmitten der Bürgerhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert geboten wird.

Salzburg – Musik liegt immer  in der Luft

Viele Gäste der Stadt können es kaum erwarten, das Kronjuwel dieser Gasse zu erreichen. In goldenen Lettern verkündet es einen weiteren Schatz der Stadt – ihren wohl berühmtesten Sohn, das Musikgenie Wolfgang Amadeus Mozart. Das Geburtshaus von Mozart in der Getreidegasse Nr. 9 erfüllt vielen Musikliebhabern des Meisters einen lang ersehnten Traum und lädt zur Besichtigung ein.

In Richtung Osten immer fest im Blick ist der fahnengeschmückte Turm des Salzburger Rathauses. Am Ende der Getreidegasse öffnet sich die Perspektive auf den leicht ansteigenden Alten Markt. Buntes Markttreiben beherrscht den Platz, an dem die bereits 1591 eröffnete Hofapotheke und der Floriani – Brunnen mit einem Spiralgitter von 1583 und der Statue des Heiligen Florians aus dem 18. Jahrhundert besonders schöne Fotomotive bieten.

Anhänger von süßen Delikatessen finden hier die lang ersehnte Möglichkeit, eine weltbekannte Salzburger Pralinenspezialität, die MOZARTKUGEL live vor Ort zu erwerben, die 1890 vom Salzburger Konditor Paul Fürst erfunden wurde. Auf dem weiteren Weg laden schmucke Fiaker oder lebendige Denkmäler zum Fotostopp ein.

 Der Residenzplatz – Besuchermagnet für Gäste aus aller Welt

Den Mittelpunkt der historischen Altstadt bildet im Anschluss der Residenzplatz mit einem der schönsten und größten Barockbrunnen der Welt, dem Residenzbrunnen, als besonderer Blickfang. Eingerahmt wird der Residenzplatz von so bedeutenden Gebäuden wie dem mächtigen Salzburger Dom an der Südseite, der ehemaligen Residenz der Salzburger Erzbischöfe im Westen oder dem Glockenturm des Residenz – Neugebäudes an der Ostseite des Platzes.

Salzburg Residenzplatz

Residenzplatz mit Residenzbrunnen in der Salzburger Altstadt

Freunde sakraler Architektur werden an der prachtvollen Fassade des Salzburger Domes einen reichen Figurenschmuck und viele interessante Details entdecken können. Das mächtige barocke Bauwerk mit seinen 81 m hohen Türmen und der 71 m hohen Kuppel prägt heute die Panorama – Silhouette von Salzburg entscheidend mit und bietet dem nächsten Schatz von Salzburg eine beeindruckende Bühne.

Dieser Schatz sind die Salzburger Festspiele, die seit 1920 stattfinden und alljährlich viele tausende Kunst- und Kulturtouristen in die Stadt pilgern lassen. Ein jährlicher Höhepunkt der Festspiele ist die Inszenierung des Theaterstückes „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal auf dem Domplatz, dessen Hauptrollen mit internationalen Stars der Theater- und Kinowelt besetzt werden.

Grandioses Stadtpanorama von mächtigen Mauern

Wer eine Panoramaaussicht auf Salzburg genießen möchte, lenkt seine Schritte hinauf zu einem Wahrzeichen der Stadt, der Festung Hohensalzburg. Die gewaltige Burg ist eine der am Besten erhaltenen Burganlagen in ganz Europa und thront mit ihren mittelalterlichen Wehrbauten malerisch auf dem Festungsberg. Die Ursprünge der Hohensalzburg reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück. Auf dem Fußweg zum Festungseingang liegt einem die Stadt förmlich zu Füßen und ermöglicht bei schönem Wetter einen eindrucksvollen Panoramablick.

Salzburg Stadtpanorama

Stadtpanorama Salzburg vom Festungsberg

Auf dem Rückweg durch die historische Altstadt entdeckt man auf dem Kapitelplatz eine prunkvolle historische Pferdetränke, die von einer Neptungruppe aus Marmor gekrönt wird. Am Residenzplatz vorbei bietet das Mozartdenkmal von 1842 auf dem gleichnamigen Mozartplatz die Möglichkeit für einen besonderen Fotoschnappschuss mit dem Musikgenie oder einer kurzen symbolischen Verneigung vor dem musikalischen Lebenswerk von Mozart.

Salzburg Mozartdenkmal

Mozartdenkmal in der Salzburger Altstadt

 Ein Bummel durch die Salzburger Neustadt

Über den Fluss Salzach hinweg, lohnt sich ein Abstecher in die Salzburger Neustadt. Sehenswert sind hier die palastähnliche Dreifaltigkeitskirche und natürlich Mozarts Wohnhaus am Markartplatz Nr. 8, wo der begnadete Musiker und Komponist zahlreiche Werke schuf. Ganz in der Nähe befindet sich eine der berühmtesten Musikhochschulen der Welt, das bereits 1841 gegründete Mozarteum.

Zahlreiche weltbekannte Stars der internationalen Musik- und Schauspielszene haben hier ihr Studium absolviert.Genießen Sie zum Abschluss ihrer persönlichen Schatzsuche in Salzburg den romantischen Blick auf die Salzburger Altstadt und die imposante Festung vom Ufer der Salzburger Neustadt.

Ein Blick wie die Stadt selbst, bezaubernd offen und voller sinnlicher Schätze sowie einem leichten Hauch Musik, der immer in der Luft zu liegen scheint.

Beitrag: Urlaub in Salzburg

 

Alpbach

Alpbach – Urlaub im schönsten Dorf Österreichs

Urlaub in ALPBACH – Entdeckungen im schönsten Blumendorf Europas

Wer für einen Sommerurlaub inmitten alpiner Gebirgskulisse einen besonders schönen Urlaubsort in Österreich sucht, kann zwischen Kufstein und Innsbruck einen Ferienort der optischen Extraklasse entdecken. In über 1000 m Höhe auf einem sonnigen Plateau gelegen, empfängt im Alpbachtal am Fuß des 1898 m hohen Gratlspitz die Gemeinde Alpbach ihre Urlaubsgäste.

Alpbach – ein architektonisches Traditionskunstwerk

Der Ort wurde wegen seines einheitlich traditionellen Baustils und der üppigen Blütenpracht an den Häusern und in den Gärten zum schönsten Dorf Österreichs und zum schönsten Blumendorf Europas gekürt. Ein architektonisches Gesamtkunstwerk der gelebten Traditionen erwartet die Urlaubsgäste in Alpbach, ohne auf den modernen Komfort und Luxus der Gegenwart verzichten zu müssen.

Über viele Jahrhunderte wurde das Ortsbild vom Alpbacher Baustil geprägt, der strenge Vorschriften beim Häuserbau vorgab und bei dem jedes Bauwerk ab dem 1. Stockwerk nur aus Holz bestehen durfte. Rund um das blumenreiche Ortszentrum finden die Urlaubsgäste die traditionsreichsten Gebäude von Alpbach.

Das Ortszentrum wird dominiert von der katholischen Pfarrkirche, die um das Jahr 1720 im Barockstil errichtet wurde. Ein Besuch des Innenraumes ist lohnenswert, denn die farbenprächtigen Altäre und der Innenschmuck wurden von einheimischen Künstlern und Handwerkern aus Alpbach gefertigt. Sehenswert sind die schmiedeeisernen Kruzifixe und das einheitliche Erscheinungsbild des anschließenden Ortsfriedhofes, auf dem auch das Grab eines Nobelpreisträgers entdeckt werden kann, der hier im Ort seinen Lebensabend verbracht hat.

Alpbach – Ort der Denker und des Europäischen Forums

Der Aufenthalt von Nobelpreisträgern ist in Alpbach übrigens keine Seltenheit, denn im modernen und architektonisch beeindruckenden Congress Centrum von Alpbach treffen sich alljährlich bedeutende Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur zum Meinungsaustausch zu wichtigen Themen der Gegenwart und der Zukunft beim bedeutenden Europäischen Forum oder zahlreichen anderen Kongressen.

Alpbach – das schönste Blumendorf Europas

Bei einem Bummel durch den gepflegten Ort werden Urlaubsgäste viele urige Häuser mit ihren farbenprächtigen Blumenbehängen bestaunen können. Der Charme dieser Bauwerke, die sich sehr harmonisch in die Landschaft einfügen, ist unbeschreiblich und fasziniert Gäste aller Altersgruppen und Nationen immer wieder aufs Neue. Alpbach bietet seinen Urlaubsgästen auch im Sommer ein umfangreiches Erholungs- und Aktivprogramm.

Alpbach

Alpbach – Ortszentrum mit Blumenwappen

Mit der Alpbacher Bergbahn zum Wiedersbergerhorn

Unterhalb des Ortes empfängt die Alpbacher Bergbahn zu einer schwebenden Reise hinauf zum Wiedersbergerhorn mit der modernen Kabinenbahn. Ob erholungssuchender Gebirgswanderer oder durchtrainierter Aktivurlauber, wer in ca. 2000 m Höhe angekommen ist, findet hier zu Fuß oder per Mountainbike die optimale Strecke für den Weg zurück ins Tal. Familien mit Kindern sollten sich die Spielabenteuer im Lauserland direkt an der Bergstation nicht entgehen lassen. Auf dem Wald- Erlebnisspielplatz gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Probieren von Geschicklichkeit, Fantasie und Geschwindigkeit für Kinder und Eltern zugleich. Bei schönem Wetter bietet sich ein grandioses Panorama von Alpbach und Ausblicke bis ins Inntal.

Auf der Rücktour sei ein Abstecher in den Ortsteil Inneralpbach empfohlen, der ebenfalls über schöne Wanderrouten von Alpbach aus erreichbar ist und schöne Aussichten ins Tal ermöglicht.

Wer von euch auch spannende Urlaubsziele in Österreich entdeckt hat, kann sie gern mit uns teilen…